Loading...
Skip to Content

namowo - nachhaltige Mobilität im Wohnungsbau

Hochschule RheinMain

Jonathan Braunschneider, Johann Grobe, Sophia Rother
#wettbewerb #2023
Hochschule RheinMain

Wissenschaft, Nachhaltigkeit und Mobilität: Wir verknüpfen die Immobilienwirtschaft mit nachhaltiger Mobilität auf Basis von wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Kommunen verpflichten Bauherren, eine hohe Zahl Stellplätze je Wohneinheit für Autos zu errichten. Davon kann nur abgewichen werden, wenn ein Mobilitätskonzept vorgelegt wird. In diesem wird nachgewiesen, dass der Mobilitätsbedarf der Bewohnerschaft anders als mit dem privaten Auto gedeckt werden kann. Das ist unser Anknüpfungspunkt, denn die Schaffung von Stellplätzen macht einen erheblichen Teil der gesamten Baukosten aus. Wohnraum verteuert sich, Grünflächen versiegelt und die Nutzung des privaten Autos wird auf Jahrzehnte weiter manifestiert.

Unser ganzheitlicher Maßnahmenansatz bezieht alle Verkehrsmittel mit ein, sodass die zukünftige Bewohnerschaft von Immobilien aus einem Blumenstrauß von Verkehrsmitteln wählen kann. Denn Freiheit ist die Möglichkeit, das beste Verkehrsmittel für einen Weg zu wählen und nicht abhängig vom Auto zu sein.

Die Analyse und die Konzepterstellung basieren auf neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen, nachvollziehbaren Methoden und werden hochautomatisiert durchgeführt. Die Kunden erhalten schnell ihr individuelles Konzept, das sie dem Bauantrag beilegen können. Der hohe Automatisierungsgrad und die dadurch sinkenden Kosten je Konzept ermöglichen es, unsere Dienstleistung für viele, auch kleinere, Bauprojekte in der Immobilienwirtschaft zugänglich zu machen.

 


www.namowo.de

Zurück

Weitere Projekte

  • #stipendium #2019

    Shards

    Shards ist ein Pionierprodukt im Bereich der Bauschuttverwertung. Shards sind die ersten Fliesen die ohne Zusatzstoffe und zu 100% aus recycelten Baumaterialien gefertigt sind. Sie zeigen das Potenzial und die Schönheit, die im urban mining steckt...

    mehr erfahren
  • #wettbewerb #2019

    Geo Engine

    In modernen Unternehmen sind raum-zeitliche Daten, nicht zuletzt durch das Aufkommen des Internet-of-Things (IoT), allgegenwärtig. Beispiele sind Positionsdaten aus LKW-Flotten und Bildaufzeichnungen von Drohnen in der Landwirtschaft. Zusammen mit öffentlich verfügbaren Daten, wie z.B. Erdbeobachtungen von Satelliten der European Space Agency (ESA), ergibt sich hier gigantisches wirtschaftliches Potential, um Firmenprozesse zu optimieren und zukünftige Entwicklungen vorherzusagen...

    mehr erfahren
  • #wettbewerb #2019

    Aivy

    Aivy verpackt psychologische Eignungsdiagnostik in Minispiele um Menschen dabei zu unterstützen den richtigen Beruf zu ergreifen. Nutzer können auf ansprechende Weise ihre versteckten Potenziale entdecken. Die Diagnostik ist um ein Vielfaches schneller und liefert deutlich akkuratere Ergebnisse als bisherige Testverfahren. Der Algorithmus optimiert sich zudem anhand realer Erfolgsfaktoren (z.B. erfolgreiche Bewerbung und Zufriedenheit im Job)...

    mehr erfahren

Mit freundlicher Unterstützung

Netzwerkpartner