Loading...
Skip to Content

sunu

Universität Kassel

Kristina Gruber, Christopher Burghahn, Mikel Cordovilla Mesonero, Carolin Gruber, Wolfgang Gruber
#wettbewerb #2017
Universität Kassel

sunu ist eine Initiative, die sich das Ziel gesetzt hat Solidarischen Landwirtschaften (Solawis) in Deutschland eine Open Source Webanwendung zur Selbstverwaltung zur Verfügung zu stellen. Solawis sind eine Form der Vertragslandwirtschaft, bei der eine Gruppe von Verbrauchern auf lokaler Ebene mit einem oder mehreren Partner- Landwirten bzw. Partner-Gärtnereien kooperiert. Diese Partnerschaft unterstützt eine regionale und ökologische Produktion und fördert eine Landwirtschaft mit Zukunft.

Die Nachfrage nach diesem Vertragsmodell steigt stetig und damit auch der Administrations- und Organisationsaufwand für die Initiativen. Dafür nutzen Solawis aktuell viele verschiedene Anwendungen (z.B. JVerein, Wordpress, libreOffice, Google, Dropbox, etc.). Unsere Initiative bündelt die Anforderungen von Solawis in einer Open Source Webanwendung. Das vereinfacht und strukturiert Administration, Logistik und Kommunikation, minimiert Fehleranfälligkeit sowie die aufwendige Dateneingabe in verschiedene Systeme. Damit verhelfen wir bereits etablierten und neu entstehenden Solawis zu mehr Zeit für die Aktivitäten auf dem Acker bzw. in und für die Gemeinschaft. sunu versteht sich als Gemeinschaftsprojekt, das nicht nur für sondern mit Solawis und ähnlichen Initiativen gestaltet und entwickelt wird.


http://sunu.eu/

Zurück

Weitere Projekte

  • #wettbewerb #2020

    MentalStark

    MentalStark wird die psychologische Versorgungssituation für Frauen in medizinisch schwierigen Behandlungen spürbar verbessern. In Deutschland und darüber hinaus.

    mehr erfahren
  • #stipendium #2022

    Game Changers

    Game Changers ist eine Agentur, die Unternehmen und Marken dabei hilft, ihre Werte in einer interaktiven, transmedialen Kampagne an ihre Zielgruppe zu vermitteln.

    mehr erfahren
  • #stipendium #2021

    bliblablub

    Mit „bli bla blub“ gründen wir einen inklusiven Kinderbuchverlag, der die reale Diversität unserer Gesellschaft in Kinderbüchern darstellt. Denn dies ist in Deutschland bislang absolut noch nicht der Fall. Wir zeigen marginalisierte Personengruppen genauso in Hauptrollen wie Personen der Mehrheitsgesellschaft. So können sich alle Kinder repräsentiert fühlen und Rassismus-kritisch aufwachsen. Dies trägt zu mehr Toleranz bei und führt bestmöglich dazu, dass Rassismus gar nicht erst entstehen kann.

    mehr erfahren

Mit freundlicher Unterstützung

Netzwerkpartner