Loading...
Skip to Content

Viez & Töchter

Philipps-Universität Marburg

Holger Sommerlad, Max Mundt
#stipendium #2019
Philipps-Universität Marburg

Viez & Töchter liefert die erste Erfrischung für Erwachsene. Weder Limonade noch Bier, füllen wir die Lücke zwischen alkoholfreien und alkoholhaltigen Getränken für gesundheitsbewusste Genießer. Der besondere Geschmack entsteht bei uns durch die Verwendung ausschließlich natürlicher Zutaten und der Fermentation unter Zuhilfenahme industriell bisher nicht genutzter mikrobiologischer Kulturen. Angefangen mit einem Ginger Beer wollen wir den Getränkemarkt revolutionieren. Wo andere mit einem Mehr an synthetischen Zusätzen und Zucker über fehlenden Inhalt hinwegtäuschen, gilt bei uns die Devise: „Ehrlich gärt am längsten!“


https://viezundtoechter.de/

Zurück

Weitere Projekte

  • #wettbewerb #2021

    Biofortification of natural Vitamin B12 in plant-food

    Vegan culture in Germany prioritizes unprocessed, natural, and wholesome products, more specifically organic, with no additives. This credo has a fallacy, however: the fact that one essential nutrient, vitamin B12, cannot be provided. This led to our study of alternative ways to include vitamin B12 organically, rather than synthesizing it in a laboratory...

    mehr erfahren
  • #wettbewerb #2020

    Nab A Chef - Dein privater Chef-Koch

    Wollten Sie schon immer Gourmet-Essen bequem von zu Hause aus mit Ihren Liebsten genießen, ohne selbst Hand anlegen zu müssen? Nab a Chef ist eine digitale Matching-Plattform, verfügbar als Smartphone-App, die Ihnen genau das ermöglicht!

    mehr erfahren
  • #wettbewerb #2021

    Fit with Hit

    Eine Hüftendoprotheseoperation ist eine der häufigsten Eingriffe in Deutschland. Bei dieser Implantation wird versucht eine Prothese optimal im Oberschenkelknochen zu verankern (der „Fit“). Hierbei müssen die Operierenden vorsichtig vorgehen und darauf achten den Knochen nicht durch einen zu festen Hammerschlag (den "Hit") zu beschädigen. Jeder Schlag zählt und wirkt sich auf die Langlebigkeit der Prothese aus. Je besser der "Hit" umso besser der "Fit". Dabei verlassen sich die Operierenden bisher auf ihre Erfahrung, das haptische Feedback vom Einschlagen der Prothese und "ihr Gehör".

    mehr erfahren

Mit freundlicher Unterstützung

Netzwerkpartner