Loading...
Skip to Content

Larabicus – Roboter-Putzerfische für Handelsschiffe

Universität Kassel

Florian Gerland, Thomas Schomberg, Tatjana Liese
#wettbewerb #2023
Universität Kassel

Schon nach wenigen Tagen im Wasser bildet sich am Schiffsrumpf eine dünne Schleimschicht aus Mikroorganismen, die die Treibhausgasemissionen von Handelsschiffen um bis zu 30% erhöht. Nach Wochen und Monaten können sich höhere Pflanzen und Tiere auf der Oberfläche festsetzen, die den einst glatten Schiffsrumpf in eine Kraterlandschaft verwandeln, den Treibstoffverbrauch zusätzlich erhöhen und als invasive Arten Lebensräume bedrohen. Larabicus löst diese Probleme und macht zusätzlich hochgifte Schutzanstriche überflüssig.

Anders als bereits marktverfügbare Alternativen ist Larabicus in der Lage, sich am Rumpf auch und besonders während des Fahrbetriebs des Schiffes zu halten und zu bewegen. Dazu nutzen wir aus unserer Forschung abgeleitete Systeme wie unser patentiertes Antriebssystem und eine strömungsoptimierte Robotergeometrie. Larabicus spart damit enorme Treibhausgasemissionen ein, reduziert die Kosten der Schiffstransporte drastisch und macht giftige Schutzanstriche überflüssig.

Mit unserem Roboter-Putzerfisch können die Schiffe wieder unbeschwert durch die Meere ziehen.

Das vierköpfige Gründer:innenteam verfügt über breitgefächerte Erfahrung in den Bereichen Strömungsmechanik, Softwareprogrammierung, Konstruktion und Meeresbiologie sowie Finanzwesen und Controlling.

 

Fotonachweis für das Headerbild: Andreas Fischer


www.larabicus.com

Zurück

Weitere Projekte

  • #wettbewerb #2019

    Caliberation

    "Caliberation" - die Liberalisierung der Kamerakalibrierung. Egal ob im Smartphone, im Auto, in der industriellen Produktion oder in der Medizintechnik, Kameras erobern die Welt als universeller Sensor für verschiedenste messtechnische Anwendungen. Um zuverlässige und genaue Messungen durchführen zu können, ist ein aufwändiger Kalibrierprozess nötig. Unsere Mission besteht darin, den Prozess so zu vereinfachen damit jeder die Möglichkeit hat, Messungen mithilfe von Kameras durchführen zu können.

    mehr erfahren
  • #stipendium #2019

    deltaEMPOWER

    Der Zugang zu Energie ist laut UN weltweit nach wie vor ein großes Problem. Mehr als 1 Milliarde Menschen haben keinen direkten Zugang zur Stromversorgung. Durch eine intelligente dezentrale Nutzung von regenerativen Energien will deltaEmpower insbesondere ländliche Regionen elektrifizieren...

    mehr erfahren
  • #wettbewerb #2020

    additiveceramics - 3D-Druck Keramik

    Altertum und Neuzeit, Steinzeug und Algorithmus oder ganz unphilosophisch ausgedrückt: Keramik trifft Computer.

    mehr erfahren

Mit freundlicher Unterstützung

Netzwerkpartner