Loading...
Skip to Content

Äppeltied

Hochschule Geisenheim

Caroline Gilcher, Friederike Schnitker
#wettbewerb #2022
Hochschule Geisenheim

Äppeltied ist DIE nachhaltige Alternative zum herkömmlichen Eistee.

Die Basis für konventionelle Eistees bildet meist grüner oder schwarzer Tee, der lange Wege aus Übersee auf sich hat, bis er nach Deutschland kommt.

Äppeltied hingegen ist ein Teegetränk, das aus Apfeltrester, einem Abfallprodukt der Apfelsaft- und Apfelweinherstellung, produziert wird. Gerade in Hessen, einem Bundesland mit einer verbreiteten Apfelweinkultur, fällt viel Tester an. Wir möchten Apfeltrester aber nicht als Abfallprodukt, sondern als wertvollen Rohstoff sehen. Mit der Herstellung von Äppeltied kann die Wertschöpfungskette um ein für die menschliche Ernährung geeignetes Produkt erweitert werden.

Geschmacklich wird der so hergestellte natürliche Apfeltrestertee mit Holunderblütensirup und Rosmarin abgerundet. Das leichte fruchtige Getränk schmeckt gut zum Feierabend auf dem Balkon oder mit Freunden am See. Da das Getränk alkohol- und koffeinfrei ist, kann es von Jung und Alt gleichermaßen genossen werden. Mit Äppeltied schmeckt nachhaltiger Konsum - Cheers!

Zurück

Weitere Projekte

  • #wettbewerb #2022

    Capitalley - Find your Funding

    Capitalley ist ein Marketplace der Dealflow mit Venture Services vereint. Es ist eine Plattform für Investoren, Ventur Services und Startups. Ein Startup findet bei uns alles was es für die Funding Runde benötigt. Kundenorientiert schaffen wir Lösungen für Pain Points von Investoren, Venture Services und Startups...

    mehr erfahren
  • #wettbewerb #2022

    Autarke, ultraportabe Photovoltaik-Nachführung

    Mobile Energiespeicher in jeder vorstellbaren Größe etablieren sich zunehmend im Markt. Sei es fürs Laden des Smartphones beim Camping, der Musikbox am Strand oder der Kühlbox auf Festivals. Die Einsatzgebiete und -orte sind schier grenzenlos...

    mehr erfahren
  • #wettbewerb #2022

    MapleTales

    Maple Tales widmet sich dem immer relevanter werdenden bildungswissenschaftlichen Problem, dass die aktive Lesezeit von Kindern seit Jahren stetig abnimmt, während die Nutzung der digitalen Endgeräte steigt. Das Startup nutzt dabei die vorhandene Bildschirmzeit sinnstiftend, um spielerisch auf das Lesen aufmerksam zu machen. Mit Maple Tales kreiert das Grundschulkind 15-minütige, interaktive Geschichten und steigt damit in die mannigfaltige Welt des Lesens ein.

    mehr erfahren

Mit freundlicher Unterstützung

Netzwerkpartner