Spray Patternator

– We digitize your spray pattern und was Sie schon immer über Ihre Düsen wissen wollten! –
Sprühprozesse, um was geht es da überhaupt? Funktioniert Ihr Rasensprenger nicht mehr richtig? Haben Sie beim Fensterputzen gemerkt, dass die Düse des Fensterreinigers verstopft ist? Genau für diese Problematik haben wir die passende Lösung – allerdings auf industriellem Niveau!
SprayPatternator steht für ein Messsystem, das wir - drei Ingenieure der TU Darmstadt - für eine Vielzahl an industriellen Sprühprozessen entwickelt haben. Dabei sprechen wir konkret von der Sprühkühlung in der Schmiedeindustrie oder die Ausbringung von Pflanzenschutzmitteln auf Ackerflächen – letztendlich alles, was besprüht, beschichtet oder dosiert wird. Wir können mit unserer Technologie Informationen über Produktionsprozesse erheben, die vorher nur mit viel Aufwand oder sehr teuren Technologien möglich war. Unser modular-konzipiertes System stellt ein universelles Werkzeug mit intelligenter Software dar und kann dabei mit additiv gefertigten 3D-Auffanggittern perfekt auf die Bedürfnisse des Kunden ausgerichtet werden. Das Messgerät wird mobil oder im Prozess integriert eingesetzt und erzeugt dabei hochaufgelöst einen digitalen Zwilling des Sprühprozesses. Entscheidende Kenngrößen sind dabei: Sprühbild, Sprühwinkel und Massenverteilung des zu versprühenden Mediums. Diese geben Auskunft über den Zustand der Düse und beeinflussen maßgeblich die ausgebrachte Menge, was sich direkt in geringeren Prozesskosten und besserer Produktqualität widerspiegelt.

Somit tragen wir dazu bei, dass in Sprühprozessen durch die Anwendung des SprayPatternators Energie und teure Ressourcen wie Kühlschmierstoffe, Pflanzenschutzmittel und Klebstoffe eingespart werden. Darüber hinaus bietet unser System und die dadurch erhobenen Daten die ideale Voraussetzung in bestehende Anlagen integriert zu werden, um die Digitalisierung der Produktion voranzutreiben.

#SprayPatternator #Digitalization #StartUp #GermanEngineering

SprayPatternator

Simon Schild von Spannenberg, Till Fabian Kaupe, Max Frederik Luh

 

TU Darmstadt

Sei fair! Chancengleichheit und Fairness ist uns ein wichtiges Anliegen. (Bspw. ist die Nutzung von Fake E-Mail-Adressen untersagt)

2% (Stimmen: 99)