Hochschule für Gestaltung (HfG) Offenbach

Die Hochschule für Gestaltung (HfG) Offenbach als Kunsthochschule des Landes Hessen zeichnet sich durch ihr zukunftsweisendes Lehr- und Entwicklungsangebot aus. In den beiden Fachbereichen Kunst und Design wird in einer modularen Struktur gelehrt und so ein lehrgebietsübergreifendes Studium gefördert. Einzigartig macht die HfG auch, dass Theorie und Gestaltung, Experiment und Produkt, neue und alte Bilderzeugungstechniken zusammenwirken. Die zusätzlich zur künstlerisch-gestalterischen Lehre angebotenen theoretisch-wissenschaftlichen Fächer sind eine wichtige Ergänzung für die Vermittlung künstlerischer und gestalterischer Reflexionsfähigkeit.

Die Kunsthochschule bildet exzellente Gestalter*innen aus, die sich in einer ständig im Umbruch befindlichen Berufswelt behaupten können. Darüber hinaus begleitet das an der Hochschule angebotene Existenzgründerprogramm mit Beratung und Training Studierende auf den ersten Schritten in die Berufstätigkeit. Der Erfolg der HfG-Absolvent*innen spricht für sich: sie arbeiten beispielsweise bei Firmen wie Braun in leitenden Positionen oder entwerfen für Sony. Rund 70 Prozent der Absolvent*innen der HfG machen sich direkt nach ihrem Studium selbstständig und gründen Designbüros. Viele dieser Büros befinden sich in Offenbach und dem Rhein-Main-Gebiet und tragen mit ihren Innovationen dazu bei, dass der kreative Input – auch wirtschaftlich gesehen – den Standort stärkt.

Der Erfolg der Studierenden und Lehrenden der HfG wird auf vielfache Weise immer wieder bestätigt: Durch zahlreiche wichtige nationale und internationale Preise oder durch die Spitzenpositionen im Focus-Ranking der Kreativ-Hochschulen. Mehr als 60 bedeutende nationale und internationale Preise und Auszeichnungen für Studierende und Lehrende im Jahr belegen dies eindrucksvoll.

Ansprechpartnerin

Ulrike Grünewald
Hochschule für Gestaltung Offenbach
Büro für Wissenstransfer
069.800 59-166
transfer@hfg-offenbach.de