Justus-Liebig-Universität Gießen

 

Die 1607 gegründete Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) ist eine traditionsreiche Forschungsuniversität, die über 28.000 Studierende anzieht. Die JLU versteht sich als eine differenzierte Volluniversität. Sie verfügt über ein breites Fächerspektrum, das in elf Fachbereichen organisiert ist und die Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, die Sozial-, Geistes- und Kulturwissenschaften, die Psychologie und Sportwissenschaft,  die  Natur-  und  Lebenswissenschaften  sowie  die  Veterinär-  und  Humanmedizin umfasst. Seit vielen Jahren entwickelt sie auf dieser breiten Grundlage sehr erfolgreich ihre beiden Profilbereiche Kulturwissenschaften und Lebenswissenschaften.

In beiden Profilbereichen konnte die JLU bereits seit den 1990er Jahren durch zahlreiche Verbundprojekte – u.a. Sonderforschungsbereiche, Forschergruppen und Graduiertenkollegs – die Grundlagen für ihre erfolgreichen Antragsstellungen in beiden Programmphasen der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder schaffen. Seit 2006 werden mit Mitteln der Exzellenzinitiative in den Kulturwissenschaften das International Graduate Centre for the Study of Culture (GCSC) und in den Lebenswissenschaften das Excellence Cluster Cardio-Pulmonary System (ECCPS, gemeinsam  mit  dem  MPI  Bad  Nauheim  und  der  Goethe-Universität Frankfurt)  gefördert. Auch durch diese Förderung konnten sich die beiden Profilbereiche konsequent weiterentwickeln und neue Projekte sowie Forschungs- und Lehrbereiche mit besonderer Strahlkraft hervorbringen. Grundlage  der  interdisziplinären  Profilentwicklung  in  den  beiden  Schwerpunktbereichen sind die enge Zusammenarbeit der jeweils beteiligten Fachbereiche und die Einbindung der thematisch anknüpfenden wissenschaftlichen Zentren der JLU.

Zusammen mit der Philipps-Universität Marburg ist die Justus-Liebig-Universität Gießen seit 2014 in der ‚Forschungsallianz der Universitäten Gießen und Marburg - Universities of Marburg and Giessen Research Alliance‘ verbunden. Die Allianz wird im Herbst des Jahres 2016 um die Technische Hochschule Mittelhessen erweitert und bündelt dann unter der Bezeichnung ‚Forschungscampus Mittelhessen‘ die Kräfte aller drei Hochschulen.“

Ansprechpartnerin

  • Franziska Deutscher
  • Referentin Wissens- und Technologietransfer
  • Justus-Liebig-Universität Gießen
  • Stabsabteilung Wissens- und Technologietransfer (WTT)
  • Bismarckstr. 24
  • 35390 Gießen
  • Tel: +49 (0)641 99-12140
  • Fax: +49 (0)641 99-12149
  • E-Mail: franziska.deutscher@admin.uni-giessen.de