Die Stipendienteams 2021.1 (01.04. - 30.09.21)

Artenmetropole

Durch die Steigerung von Strukturvielfalt schafft das umwelttechnische System Artenmetropole Idealbedingungen für die Entstehung eines gesunden und resilienten Mikrobiodiversitätshotspots.
Die Artenmetropole fungiert als Gründungsprojekt eines technik- und wissenschaftsorientierten Designstudios auf der Reise zum Tellerrand und darüber hinaus.

Eine Idee aus der Hochschule für Gestaltung Offenbach

atoz

Die Marktnähe von Innovationsprozessen ist ausschlaggebend für den Markterfolg von Produkten und Dienstleistungen. Wir schaffen diese Marktnähe für Unternehmen, indem wir nutzergenerierte Inhalte für Unternehmen analysieren. Unternehmen können auf unserer Plattform einfach hochinnovative Nutzer identifizieren und diese in ihren Innovationsprozess einbinden. Unser Ziel ist es, Unternehmen neue Wege zu bieten und Insights über ihren Markt aus nutzergenerierten Inhalten zu gewinnen.

Eine Idee aus der Technischen Universität Darmstadt

bliblablub

Mit „bli bla blub“ gründen wir einen inklusiven Kinderbuchverlag, der die reale Diversität unserer Gesellschaft in Kinderbüchern darstellt. Denn dies ist in Deutschland bislang absolut noch nicht der Fall. Wir zeigen marginalisierte Personengruppen genauso in Hauptrollen wie Personen der Mehrheitsgesellschaft. So können sich alle Kinder repräsentiert fühlen und Rassismus-kritisch aufwachsen. Dies trägt zu mehr Toleranz bei und führt bestmöglich dazu, dass Rassismus gar nicht erst entstehen kann.

Eine Idee aus der Universität Kassel

CardioIQ

CardioIQ ist eine Technologie für schnelle und zuverlässige Auswertungen von EKG-Aufnahmen. Mittels KI wird für die Patient*innen ein persönliches Risikoprofil potenzieller Herzerkrankungen erstellt, welches einfach in klinische und nicht-klinische Abläufe integrierbar ist. Dadurch bieten wir ein kostengünstiges Instrument moderner Diagnostik an, mit dem potenziell lebensrettende Informationen bereitgestellt werden und aufwendigere Untersuchungen erspart bleiben.

Eine Idee aus den Universitäten Justus-Liebig-Universität Gießen in Kooperation mit der Technischen Hochschule Mittelhessen

Circolution

Circolution schafft ein neues Pool-Mehrwegsystem für Lebensmittelverpackungen in allen Lebensmittelsegmenten, welches auf alle Einzelhändler und Lebensmittelproduzenten skalierbar ist.
Damit gehen wir das Problem schwer recycelbarer Einwegverpackungen für Lebensmittel mittels Wiederverwendung als Alternative zum Recycling an.

Eine Idee aus der Frankfurt University of Applied Science

Colossio

Colossio ist eine SaaS-Lösung, die es Unternehmen, Vereinen und Privatpersonen erlaubt, professionelle Turniere digitaler Spiele aller Art zu erstellen und zu managen. Colossio ist eine WhiteLabel-Lösung, die durch die integrierte Drag&Drop Funktionalität à la Wordpress vollste Individualität ermöglicht.
Colossio ermöglicht Unternehmen den unkomplizierten Einstieg in den E-Sport.

Eine Idee aus der Hochschule RheinMain

Filters for Fibers

Mikrofasern aus synthetischen Materialien verschmutzen unsere Gewässer und Meere.  Sie gelangen während des Waschvorgangs in unsere Abwassersysteme und werden nicht von Kläranlagen ausgefiltert. Filters for Fibers ist ein Abwasserfilter für Waschmaschinen, der Mikrofasern herausfiltert. Das Abwasser fließt durch den speziell entwickelten Membranfilter, der zwischen der Waschmaschine und dem Abwasserrohr platziert ist, und nimmt die Mikrofaserpartikel auf, bevor sie in den Abfluss gelangen. Dadurch gelangen diese Mikroplastiken nicht mehr ins Abwasser und in die Umwelt, sondern können über den Kunststoffabfall recycelt werden. Die Filter können an jeden Abwasserschlauch von Standardwaschmaschinen angeschlossen werden.

Eine Idee aus der Hochschule für Gestaltung Offenbach

HYDRIEB

HYDRIEB ist ein studentisches Projekt aus dem Bereich Wasserstoff, Energiegewinnung und dezentraler Kraftwerke. Es wurde ein wasserstoffbetriebener Verbrennungsmotor basierend auf einem Lineargenerator entwickelt, der es ermöglicht, Strom in Verbindung mit Wärme aus Wasserstoff zu gewinnen. Dadurch, dass der Motor auch mit Erdgas betrieben werden kann, ist er eine ideale Brückentechnologie. Kostengünstig, emissionslos und fast komplett recyclebar.

Eine Idee aus der Hochschule Darmstadt

Multipull

Mit dem MultiPull bringen wir das Thema Fitness ins 21. Jahrhundert – smart und elektrisch!
Mit einem Gewicht von 5 kg generiert er Trainingswiderstände bis 80 kg – flüsterleise, frei konfigurierbar und kleiner als ein Schuhkarton. Den Personal-Trainer hat man durch die App immer mit dabei und dank der innovativen Befestigung kann nahezu überall trainiert werden. Den nötigen Strom erzeugt man beim Training selbst und mit der Powerbank kann er sogar zum Laden mobiler Geräte genutzt werden!

Eine Idee der Frankfurt University of Applied Science

NASHorn

Die NASHorn-App begleitet Patienten mit einer nicht-alkoholischen Fettlebererkrankung von der Diagnose bis zur Therapie. Hierdurch soll die Entstehung schwerer Folgeerkrankungen, wie der Leberzirrhose oder dem Leberkrebs, verhindert werden. NASHorn will dabei die Diagnose und Therapie objektivieren und individuell an den Patienten anpassen. Für seinen ganzheitlichen Ansatz benutzt NASHorn hierfür langfristig kognitive Verhaltenstherapien, Expertenwissen und künstliche Intelligenz gleichermaßen.

Eine Idee aus der Goethe-Universität Frankfurt

Natfill

Wachsender Onlinehandel – 3,5 Mrd. Pakete pro Jahr! Und die Folge? Umweltschädlicher Verpackungsmüll! In Zeiten einer globalen Klimakrise ist das nicht hinnehmbar.
Deshalb haben wir von NatFill ein nachhaltiges Füllmaterialkonzept erarbeitet, dass es erlaubt, den Versandschutz ökologischer zu gestalten und zwar durch vollständig kompostierbare Rohstoffe.

Eine Idee aus der Technischen Universität Darmstadt

Neuartige Elektrolyte für Superkondensatoren

Energiespeicher sind eine Schlüsseltechnologie der Energiewende, von welchen sowohl eine hohe Kapazität als auch auf hohe Lade- und Entladegeschwindigkeiten gefordert wird. Keine Technologie erfüllt beide Anforderungen. Superkondensatoren sind Energiespeicher mit sehr hohen Entlade- und Ladegeschwindigkeiten. Wir entwickeln dafür einen Elektrolyten, welcher bei Erhaltung der hohen Ladegeschwindigkeit dessen Kapazität substanziell erhöht.

Eine Idee aus der Technischen Universität Darmstadt

PVTPAY

PVT PAY ist ein junges FinTech Unternehmen mit der Vision das physische Bargeld in seinem vollen Umfang und mit all seinen Vorteilen zu digitalisieren. Wir entwickeln dafür einen innovativen, digitalen Geldbeutel, auf dem das digitale Bargeld gespeichert wird und damit dem Nutzer erlaubt, weiterhin vollkommen offline und anonym Bargeld zu nutzen. Mit unserem Produkt, dem Pivot, möchten wir dem All-in-one Smartphone Trends entgegenwirken.

Eine Idee aus der Hochschule für Gestaltung Offenbach in Kooperation mit der Justus-Liebig-Universität Gießen

Transfairbag

Die TRANSFAIRBAG ist ein plastikfreier gepolsterter Versandumschlag, welcher zu 100 % aus recyceltem Papier besteht und vollständig über die Altpapiertonne entsorgbar ist. Mithilfe unserer einzigartigen Polsterfüllung ermöglichen wir einen sicheren Versand und reduzieren gleichzeitig den Plastikabfall beim Onlinehandel. Die TRANSFAIRBAG ermöglicht somit die Gestaltung eines modernen und ressourcenschonenden Versandhandels.

Eine Idee aus der Hochschule Darmstadt

Triple Solar

Triple Solar bietet Beratung, Projektierung und Akquise für Agri-Photovoltaikanlagen (Agri-PVA) an, die Ernte von Sonnenenergie bei gleichzeitiger landwirtschaftlicher Nutzung ermöglichen. Besonderes Augenmerk legen wir auf Biodiversität und Wasserversorgung, die positive Effekte im Bereich der Regeneration des landwirtschaftlich intensiv genutzten Bodens und Unterstützung diverser Ökosystemleistungen zu Folge haben. Zudem entwickeln wir ein Produkt, das Wassersammlung mit Agri-PVA ermöglicht.

Eine Idee aus der Philipps-Universität Marburg