Loading...
Skip to Content

Der aktive Schlosshalter

Technischen Hochschule Mittelhessen

Ardian Kulic
#wettbewerb #2020
Technische Hochschule Mittelhessen

Bei Unfällen mit Personenkraftwagen werden die Insassen durch die Sicherheitsmaßnahmen immer besser geschützt und die Folgeschäden soweit wie möglich minimiert.  

Der Aufbau moderner Fahrzeuge ermöglicht es, den größten Teil der auftretenden Kräfte durch Verformung des Fahrzeugs zu absorbieren. Durch diese Verformung werden die Türen im Fahrzeug verklemmt und die Insassen sind nach einem Unfall gefangen. Die Fahrzeugtüren werden so stark in den Rahmen verklemmt, dass sie sich ohne Spezialwerkzeug der Rettungskräfte nicht mehr öffnen lassen. Überlebenswichtige Zeit geht verloren und die bisher bestehenden Sicherheitsmaßnahmen verlieren einen Großteil ihrer Wirkung, da die Unfallopfer erst aus dem Wrack befreit werden müssen.

Mit dem zum Patent angemeldeten aktiven Schlosshalter wird dieses Problem behoben.       
Der aktive Schlosshalter verändert während eines Unfalls die Türposition, wodurch sich das Fahrzeug verformen kann, ohne dass sich die Türen verklemmen. Die einfache Konstruktion des Schlosshalters ermöglicht eine problemlose Nachrüstung bei bestehenden Fahrzeugen.              
Mit dieser Idee kann der Zugang und die Rettung der Insassen nach einem Unfall wesentlich erleichtert werden.

Mit Ihrer Hilfe können wir die Sicherheit im Straßenverkehr verbessern und Leben retten.

Zurück

Weitere Projekte

  • #wettbewerb #2018

    Wasserläufer

    Wer gerne in der Natur und auf dem Wasser unterwegs ist, kennt das Problem: Die meisten Boote sind schwer zu transportieren oder/ und aufwändig im Aufbau. Das Einpersonen Schlauchboot „Wasserläufer“ schließt diese Marktlücke, in dem es klein und leicht und einfach ohne Werkzeug aufzubauen ist...

    mehr erfahren
  • #wettbewerb #2018

    Whinker

    Mit Whinker möchten wir hochqualitative Bildung und internationale, sowie gutbezahlte Arbeitsmöglichkeiten für mehr Menschen weltweit zugänglicher machen. Insbesondere möchten wir die komplette Bildungslandschaft von Entwicklungs- und Schwellenländern revolutionieren. Dabei setzen wir auf Studenten, Akademiker und Experten, die unser Projekt ehrenamtlich unterstützen...

    mehr erfahren
  • #stipendium #2019

    ARA - Augmented Reality Acoustics

    Das Gründungsprojekt ARA – Augmented Reality Acoustics bringt akustische Messungen in das Zeitalter von Industrie 4.0. Herkömmliche Schallmessungen erfordern oft einen aufwendigen und langwierigen Versuchsaufbau. Durch die Integration von Augmented-Reality bietet sich ein innovativer Lösungsansatz da der Versuchsaufbau virtuell vorgegeben wird, wodurch sich die Vorbereitungszeit um bis zu 90 % verkürzt und gleichzeitig die Ergebnisqualität erhöht.

    mehr erfahren

Mit freundlicher Unterstützung

Netzwerkpartner