Loading...
Skip to Content

EroWi - Das umweltfreundlichste Windrad

Philipps-Universität Marburg

René Mertschuweit, André Mertschuweit
#wettbewerb #2022
Philipps-Universität Marburg

In jeder größeren europäischen Stadt kann man sie sehen – Elektroroller. Aber was passiert mit ihnen, wenn der Akku und/oder der Motor nach kurzer Zeit und meist schlechter Behandlung den Geist aufgeben? Was passiert mit den wertvollen Komponenten mit seltenen Erden?

Aus dieser Frage entstand unsere Idee, ein Kleinwindkraftrad aus ausgedienten Elektroroller zu bauen und mit "Müll" einen Beitrag zur Energiewende zu leisten. Durch Upcycling wird aus einem ursprünglichen kurzlebigen Verbraucher ein erneuerbarer Energieerzeuger – das Elektroroller-Windrad (EroWi). Das EroWi kann daher als das umweltfreundlichste Windrad der Welt bezeichnet werden, denn es setzt sich nicht nur für eine unabhängige und nachhaltige Energieversorgung ein, sondern betreibt durch Upcycling auch aktiven Ressourcenschutz. Das EroWi ist mit Photovoltaikanlagen kompatibel und kann durch die Einspeisung ins öffentliche Stromnetz zur Senkung der Stromrechnung beitragen.

Um den Akku eines Elektrorollers aufzuarbeiten, haben wir einen vollautomatischen Zellentester und -sortierer (Zeteso) gebaut. Dieser testet die Kapazität der entnommenen Akkuzellen und stellt sie entsprechend für einen neuen Akkublock zusammen. Im Unterschied zu im Handel erhältlichen Kleinwindkraftanlagen, kann das EroWi durch das verbaute Upcycling-Akku zur autarken Energieversorgung beitragen oder z.B. als Ladestation für E-Bikes genutzt werden. 

Zum Instragram-Kanal


https://mertschuweiter.com/

Zurück

Weitere Projekte

  • #wettbewerb #2018

    KIABO - Share your Childhood

    KIABO ist die nachhaltige Komplettlösung für Kinderkleidung, Kinderspielzeug und Kindergeschenke. Unsere Vision ist es KIABO als das Label für hochqualitative und nachhaltige Kinderprodukte zu etablieren. Wir nutzen als Erste die gesamten Potenziale der Digitalisierung und setzten einen neuen Standard für Kinderprodukte...

    mehr erfahren
  • #wettbewerb #2022

    Inflabi - inflatable bike helmet/aufblasbarer Fahrradhelm

    Um Radfahrende im Straßenverkehr besser zu schützen und die Nichthelmträger davon zu überzeugen, einen Helm zu tragen, arbeiten wir an der Idee, einen noch sichereren, bequemen, verstaubaren und ästhetischen Fahrradhelm für den Alltag zu entwickeln. Lediglich 32% aller Radfahrenden tragen einen Fahrradhelm, obwohl...

    mehr erfahren
  • #stipendium #2020

    BIOVOX

    Das BIOVOX-Team arbeitet daran, patientenindividuelle Medizintechnikprodukte wie Endoprothesen aus nachwachsenden Rohstoffen herzustellen. Dazu haben sie ein 3D-Druck-Verfahren entwickelt. Die verwendeten Materialien weisen viele nützliche Eigenschaften auf — sie sind antibakteriell, biokompatibel, biologisch abbaubar und stören nicht beim MRT. Das kann gegenüber heutigen Lösungen Folgeoperationen ersparen und Komplikationsraten senken.

    mehr erfahren

Mit freundlicher Unterstützung

Netzwerkpartner