Loading...
Skip to Content

Lecture Pool

Goethe-Universität Frankfurt

Janek Benthaus, Florian Glaser, Marten Risius
#wettbewerb #2016
Goethe-Universität Frankfurt

Die Universitäten und Hochschulen befinden sich in der Situation, dass die Zahl der Studierenden stetig steigt, während der Staat – wegen leistungsabhängiger Budgetierung – relativ mehr Mittel in die Forschung anstatt in die Lehre fließen lässt. Zudem werden durch die Digitalisierung gerade Organisationen mit informationsintensiven Tätigkeiten grundsätzlich verändert. Alternative digitale Bildungsangebote wie Online Universitäten und ‚Massive Open Online Courses‘ erhöhen zusätzlich den Wettbewerbsdruck.

In der Konsequenz verschlechtert sich das Betreuungsverhältnis von Studenten und Lehrpersonal. Universitäre Mitarbeiter sind mit der zunehmenden Doppelbelastung aus höheren Forschungsansprüchen und gestiegenen Studentenzahlen häufig überlastet. Aus Sicht der Studierenden werden individualisierte Bildungsmöglichkeiten durch überfüllte Hörsäle ersetzt. In der Folge müssen Bildungseinrichtungen entscheiden, wie sie sich in einem schnell entwickelnden Umfeld positionieren und ihre Ansprüche an Qualität - sowohl von  Lehre und Forschung - erfüllen können.

Unsere Lösung ist inspiriert vom Ansatz der ‚Collaborative Economy‘ (z.B. Airbnb, Uber): Durch den Einsatz von IT werden Überkapazitäten beseitigt und der Ressourceneinsatz optimiert. Wir werden große Grundlagenveranstaltungen vereinheitlichen und zentralisiert online anbieten.  Die entsprechenden Veranstaltungen verändern sich inhaltlich im Laufe der Zeit nur unwesentlich, bedürfen keiner besonderen Expertise des Lehrenden und profitieren wenig von persönlichen Interaktionen. Im Gegensatz zu anderen online Lehrangeboten wollen wir keine weiteren Spezialisierungsmöglichkeiten schaffen, sondern aus dem bestehenden, inhaltlich redundanten Grundlagenvorlesungen, die qualitativ hochwertigsten für alle Studierenden standortübergreifend anbieten. Freiwerdende Kapazitäten können dann eingesetzt werden, um individuelle Lehre in den forschungsbezogenen Spezialgebieten der Lehrenden anzubieten bzw. auszubauen, sodass die Studierenden von hochwertigen Grundlagenvorlesungen und zusätzlichen Spezialisierungsangeboten profitieren.

Das Ziel von Lecture Pool ist es durch die Kombination aus Digitalisierung und kollaborativer Wirtschaft die dringenden Probleme des höheren Bildungssektors zu überwinden. Mit unserer Lösung setzen wir staatliche Gelder effizient ein, ermöglichen es Universitäten sich – durch Fokussierung auf Spezialthemen – in einem wandelnden Markt zu positionieren und verbessern die Qualität der Lehre für Studierende.

Zurück

Weitere Projekte

  • #stipendium #2020

    Footmesa

    Footmesa will ein innovatives Sportprodukt entwickeln, welches speziell für Fußballvereine zum Techniktraining dient. Es vereint viele Elemente von anderen Sportarten, wie Volleyball, Spikeball und Tischtennis.

    mehr erfahren
  • #stipendium #2020

    GreenRider

    Diese Idee baut sich aus drei Themenkontexten auf: Klima, Pflanze und urbaner Raum. GreenRider ist eine Fahrradweste, die durch die Integration von Pflanzen nicht nur für Sicherheit im Verkehr sorgen soll, sondern auch ein nachhaltiges Statement in der Gesellschaft sichtbar macht. Die Kombination von Pflanze und Textil bildet den technologischen Schwerpunkt und soll auf weitere Anwendungsfelder im urbanen Raum übertragen werden.
     

    mehr erfahren
  • #stipendium #2018

    FRAME ONE

    Überfüllte Städte, zu viele Autos, hohes Verkaufsaufkommen, Umweltverschmutzung: Das Thema Mobilität steht nicht nur vor logistischen, sondern auch vor ökologischen Herausforderungen. Eine Antwort auf die Probleme unserer Zeit: auf das Fahrrad umsteigen. Doch: das herkömmliche Fahrrad hat ausgedient. Denn herkömmliche Fahrräder sind nicht auf die individuellen Bedürfnisse des Fahrers ausgerichtet, sondern werden billig und massengefertigt aus dem Ausland importiert...

    mehr erfahren

Mit freundlicher Unterstützung

Netzwerkpartner