Loading...
Skip to Content

CardioIQ

Technische Hochschule Mittelhessen

Nils Gumpfer, Joshua Prim, Sebastian Wegener
#wettbewerb #2021
Technische Hochschule Mittelhessen

CardioIQ ist eine Technologie für schnelle und zuverlässige algorithmische Auswertung von EKG Aufnahmen im ambulanten und stationären medizinischen Kontext. Als einfach integrierbares Tool unterstützt CardioIQ die NutzerInnen bei der Bewertung von EKG-Aufnahmen durch die Erstellung eines qualitativ hochwertigen Risikoprofils der Herzerkrankungen der betroffenen PatientInnen. Die über CardioIQ bereitgestellten Informationen basieren auf einer zum Patent angemeldeten Technologie zur Auswertung von EKG-Zeitreihen mithilfe künstlicher Intelligenz, sowie Algorithmen und fortgeschrittenen Datenbanktechniken.
Durch die Nutzung von CardioIQ können neben den bereits über das EKG erkennbaren Krankheitsbildern auch solche erkannt werden, für die bisher stationäre und weitaus aufwändigere Untersuchungen notwendig waren. Dies ermöglicht es AllgemeinmedizinerInnen, mit den ihnen vor Ort zur Verfügung stehenden Mitteln bessere Entscheidungen treffen zu können.
 
Dies wird insbesondere dadurch möglich, weil durch den Einsatz von CardioIQ auch Vorstufen von Krankheitsbildern, die nur subtilen Einfluss auf das EKG zeigen, verlässlich erkannt werden können.
 
Damit stellt CardioIQ ein wertvolles Instrument moderner Diagnostik dar, mit dem potenziell lebensrettende Zusatzinformationen durch die Nutzung zukunftsweisende Technologien schnell und einfach bereitgestellt werden.


https://cardioiq.eu/

Zurück

Weitere Projekte

  • #wettbewerb #2021

    APTASENSE - Biosensoren für Antibiotika

    Mit neu entwickelten Biosensoren auf Aptamer-Basis ermöglichen wir eine neue Qualität der Detektion von Antibiotika. Diese sollen einfach anwendbar mit einer Smartphone App zu einer zuverlässigen und kostengünstigen Erkennung von Antibiotikarückständen in Lebensmitteln beitragen...

    mehr erfahren
  • #wettbewerb #2021

    weniavie

    Mittags schick zur Party mit dunkler Jeans oder schwarzem Kleid... ...nach der Party verschwinden diese schicken Klamotten in der Dunkelheit
    und ganz ehrlich: keiner will eine Warnweste mit auf eine Party nehmen oder?

    mehr erfahren
  • #wettbewerb #2021

    RestArt - die beste Art für Reste

    In Deutschland werden jährlich 8 Milliarden Liter Bier getrunken. Dabei fallen 1,6 Millionen Tonnen Brauereirückstände an. Diese werden aufgrund der noch enthaltenen, wertvollen Inhaltsstoffe häufig in Futtermitteln zugesetzt. Dabei gibt es Möglichkeiten diese Ressource so aufzuwerten, dass sie auch für die menschliche Ernährung eingesetzt werden kann...

    mehr erfahren

Mit freundlicher Unterstützung

Netzwerkpartner