Loading...
Skip to Content

Saucy Kitchen

Hochschule Fulda

Ekaterini Tzirtzilaki
#wettbewerb #2019
Hochschule Fulda

„Saucy Kitchen“ sind fünf tiefgefrorene Bio-Saucen, die in kleinen Quadraten (Cubes) einzeln portionierbar sind. Der Konsument hat somit die Möglichkeit, die Menge, die er verzehren möchte, selber zu bestimmen und kann den Rest in seinem Gefrierschrank lagern. Die Saucen bestehen ausschließlich aus pflanzlichen, glutenfreien Rohstoffen und sind dadurch komplett vegan. Die Saucen enthalten ausschließlich Zutaten aus kontrolliert biologischem Anbau und keinerlei künstlichen Zusatzstoffe, wie Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe oder Ähnliches.
Die Verpackung wird aus recycelter Pappe bestehen und keinerlei Plastikbestandteile haben, um einen positiven Einfluss auf die Umwelt zu nehmen. Durch die runde Form der Verpackung und den abziehbaren Deckel bekommt der Kunde trotzdem das Gefühl vermittelt, eine Dose beziehungsweise ein Glas zu öffnen.

Die fünf verschiedenen Sorten, welche individuell sind für verschiedene Gerichte und Geschmäcker geeignet.  Zum einen gibt es die Saucen, die gut zu Pasta-Gerichten passen: „Omega3some“, eine rauchige Paprikasauce mit Chia-Öl, „Tomato-Oh-Oh“ mit gerösteten Tomaten und Balsamico, sowie „Greedy’n’Cheezy“, eine vegane Käsesauce auf Chashewkern-Basis. Die beiden anderen Sorten „Peanaughty“, eine asiatische Erdnusssauce und „Kinky Coconut“, eine Kokosnuss-Currysauce, werden am besten zu Reisgerichten verzehrt. Dem Konsumenten sind dennoch keinerlei Grenzen gesetzt, die Saucen in allen möglichen Gerichten zu verarbeiten und zu genießen.
Und falls sich jemand über die Namensgebung der einzelnen Saucen wundern mag, aufgrund der geschmacklichen Überzeugung der Erfinderin von „Saucy Kitchen“, kann mit diesen Saucen wortwörtlich ein Geschmacksorgasmus garantiert werden

Zurück

Weitere Projekte

  • #stipendium #2019

    Nachhaltige Weinbar in der Rhein-Main Metropole Frankfurt

    Wie kann man mit einer Weinbar eine nachhaltige Geschäftsidee im Angesicht des Klimawandels umsetzen? Unsere Lösung, eine Minimal-Waste-Weinbar mit einer innovativen Ausschanktechnologie - Wein direkt vom Fass...

    mehr erfahren
  • #wettbewerb #2020

    WhatNow

    WhatNow ist der kartenbasierte Veranstaltungs-Finder, der Menschen die Möglichkeit bietet ihre Freizeit effektiver zu gestalten. Hierzu wird ein App-basiertes Netzwerk bereitgestellt, über das Nutzer aus einer Reihe von Kategorien (Sport, Party, Shopping, etc.) interessante Freizeitveranstaltungen auswählen und in einem selbstgewählten Umkreis nach diesen suchen können. Neben dem Veranstaltungsort können Zeitraum, Eintrittspreise, Teilnahmebedingungen (Maskenpflicht, Abstandsregelungen, etc.) und andere essenzielle Informationen abgerufen werden.

    mehr erfahren
  • #stipendium #2020

    heinrig Kameraplattform

    heinrig baut eine motorisierte Kameraplattform, welche den Fokus auf Bedienbarkeit und Flexibilität setzt. Bisherige Systeme sind kompliziert zu bedienen, teuer und/oder nicht für den professionellen Gebrauch mit Kinokameras gedacht. Das Produkt soll unter anderem mit einer intuitiven Handy-App bedienbar sein, womit das Einrichten stark vereinfacht und effizienter gestaltet wird. Dennoch soll es mit größeren Filmkameras nutzbar und für durchschnittliche Filmproduktionen erschwinglich sein.

    mehr erfahren

Mit freundlicher Unterstützung

Netzwerkpartner